Letztes Update am Mi, 11.10.2017 18:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt kaum bewegt



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum bewegt geschlossen. Der FTSE-100 Index verlor auf 7.533,81 Punkten und einem Minus von 4,46 Einheiten oder 0,06 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 53 Gewinner und 46 Verlierer gegenüber. Zwei Titel blieben unverändert.

Im Zuge der Brexit-Verhandlungen hat EU-Ratspräsident Donald Tusk bis Dezember einen Durchbruch angemahnt. Er reagierte damit direkt auf Ankündigungen aus London, dass sich Großbritannien auch auf einen möglichen EU-Austritt 2019 ohne Vereinbarung mit der EU vorbereitet. „Ich möchte hier sehr klar sagen, dass die EU nicht an einem solchen Szenario arbeitet“, sagte Tusk. „Wir verhandeln in gutem Glauben. Und wir hoffen immer noch, dass der sogenannte ausreichende Fortschritt bis Dezember möglich ist.“

Die Aktien der Ölkonzerne wie BP und Royal, Dutch Shell sowie Tullow Oil bewegten sich kaum, obwohl die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) die Nachfrageprognose für das laufende und das kommende Jahr nach oben gesetzt hat.

Außerdem sackten Mondi nach einer Gewinnwarnung um 7,8 Prozent ab. In einer Aussendung führt der Papier und Verpackungskonzern fortführenden Kostendruck und negative Währungseffekte an. Noch größere Kursverluste von über zwölf Prozent mussten die Papiere der Character Group hinnehmen. Auch hier belastete eine Gewinnwarnung.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA504 2017-10-11/18:20




Kommentieren