Letztes Update am Mi, 11.10.2017 21:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


VfGH urteilt zu Übertragung von Bank-Austria-Pensionen in ASVG



Wien (APA) - Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) gibt am Donnerstag sein Urteil zur Übertragung von Bank-Austria-Pensionen in die allgemeine Sozialversicherung (ASVG) bekannt. Die Bank hatte beschlossen, die Pensionsansprüche aus der eigenen Versicherung in das allgemeine System zu übertragen. Dabei will sie unter Berufung auf langjährige Praxis für 3.000 betroffene Mitarbeiter 240 Mio. Euro nachzahlen.

Die Republik Österreich hat das aber als Vergemeinschaftung von Kosten eines Unternehmens eingestuft und rückwirkend die Nachforderungen verdreifacht, sodass die Bank 790 Mio. Euro, also gut eine halbe Mrd. Euro mehr zahlen müsste. Die Bank Austria hat dagegen geklagt.

~ WEB http://www.bankaustria.at

http://www.verfassungsgerichtshof.at ~ APA560 2017-10-11/21:31




Kommentieren