Letztes Update am Do, 12.10.2017 12:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Air-Berlin-Übernahme- Niki-Betriebsrat will Garantien für Mitarbeiter



Wien/Berlin/Schwechat (APA) - Nun ist es fix: Niki, die Österreich-Tochter der in die Pleite geschlitterten Fluggesellschaft Air Berlin, geht an die AUA-Mutter Lufthansa. Eurowings, die Billigflugtochter des deutschen Marktführers, soll die Fluglinie übernehmen. Die Gewerkschaft will zentrale Fragen nun sobald wie möglich klären, der Niki-Betriebsrat erwartet eine Garantie für alle Arbeitsplätze und Verträge.

Für die Niki-Beschäftigten sei es ein guter Tag, „Jubel ist aber nicht angebracht, es müssen einige offene Fragen geklärt werden“, kommentierte GPA-Gewerkschafter Peter Stattmann am Donnerstag die Übernahme. Der Betriebsrat hofft, die Heimatbasis behalten zu können: „Der Wunsch der Beschäftigten, mit dem Flugverkehr wieder stärker nach Österreich zu kommen, ist groß“, so Betriebsratsvorsitzender Stefan Tankovits und erwartet „eine mittelfristige Garantie dafür, dass alle Arbeitsplätze und Verträge aufrecht bleiben“.

Die nicht insolvente Niki beschäftigt hierzulande rund 1.000 Mitarbeiter - laut Insidern aus Lufthansa-Kreise sollen sie direkt übernommen werden. „Wir gehen davon aus, dass es demnächst eine Einladung zu einem Kennenlerngespräch geben wird, in das wir sehr motiviert gehen werden“, so die Arbeitnehmervertreter.

~ ISIN GB00B128C026 DE0008232125 WEB http://www.airberlin.com

http://www.flyniki.com

http://www.lufthansa.com/ ~ APA280 2017-10-12/12:55




Kommentieren