Letztes Update am Do, 12.10.2017 17:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Rohöllagerbestände sanken vorige Woche stärker als erwartet



Washington (APA/dpa-AFX) - Die Rohölbestände in den USA sind vorige Woche gefallen. Sie sanken um 2,8 Millionen Barrel auf 462,2 Millionen Barrel, wie das Energieministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem etwas geringeren Minus von 2,0 Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände stiegen um 2,5 Millionen auf 221,4 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) sanken um 1,5 Millionen auf 134,0 Millionen Barrel. Die US-Ölproduktion fiel um 0,8 Prozent auf 9,48 Millionen Barrel pro Tag.




Kommentieren