Letztes Update am Do, 12.10.2017 19:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt fester



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag leicht im Plus geschlossen. Der FT-SE-100 Index beendete den Handelstag bei 7.556,24 Punkten und einem Plus von 22,43 Einheiten oder 0,30 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 78 Gewinner und 21 Verlierer gegenüber. Zwei Titel notierten ohne Veränderung.

Pessimistische Äußerungen von EU-Chefunterhändler Michel Barnier zum Brexit sorgten an den Märkten für Verstimmungen. Die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt haben ihr erstes Etappenziel klar verfehlt - es gebe bisher keinen ausreichenden Fortschritt, um die wichtige zweite Phase der Brexit-Gespräche zu starten, stellte Barnier fest. Das Pfund rutschte daraufhin deutlich ab. Die britische Währung notierte kurz nach Mittag bei 1,3127 Dollar. Zum frühen Abend konnte sie sich aber wieder auf Vormittagsniveau einpendeln.

In London fanden sich Centrica (plus von 4,07 Prozent), St. James‘s Place (plus 4,07 Prozent) und Hargreaves Lansdown (plus 2,67 Prozent) an der Spitze der Gewinner. Am unteren Ende der Kurstafel standen HSBC mit einem Minus von 1,17 Prozent und Smiths Group mit minus 1,24 Prozent.

Aktien der britischen Fluglinie Easyjet notierten 2,48 Prozent im Plus. In den Gesprächen mit Air Berlin hinsichtlich möglicher Übernahmen konnte allerdings vorläufig noch keine Einigung erzielt werden.

Papiere des Fernsehkonzerns Sky stiegen an der Londoner Börse um 1,42 Prozent und lagen damit auch unter den Tagesgewinnern. Wie heute bekannt wurde, verzeichnete das FT-SE-100-Unternehmen im abgelaufenen Quartal einen um 5 Prozent höheren Umsatz auf vergleichbarer Basis von 3,3 Mrd. britischen Pfund.

Luxuswarenkonzern Burberry konnte sich über ein deutliches Plus von 2,65 Prozent bei seinen Aktien freuen. Das Finanzhaus Mirabaud hatte sich zuvor positiv über die Titel geäußert.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA544 2017-10-12/19:32




Kommentieren