Letztes Update am Fr, 13.10.2017 09:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Privatbank lädt für Immo-Abspaltung zu ao HV am 6. November



Wien (APA) - Die börsennotierte Wiener Privatbank SE lässt am 6. November ihre Aktionäre bei einer außerordentlichen Hauptversammlung über die geplante Aufgabe ihrer wesentlichen Immo-Aktivitäten abstimmen, die an die ViennaEstate Immobilien AG veräußert werden sollen. Hinter ViennaEstate stehen Günter Kerbler und Johann Kowar, die ihre Mehrheit an der Privatbank an slowakische Investoren verkaufen.

Bei der Wiener Privatbank soll es - wie berichtet - zu einer weitgehenden Trennung zwischen Bank- und Immo-Geschäft kommen. Wesentliche Immo-Aktivitäten sollen im heurigen zweiten Halbjahr und im ersten Halbjahr 2018 veräußert werden, hieß es schon vor einiger Zeit. Aufgrund des Deals mit ViennaEstate erwartet die Wiener Privatbank für das Jahr 2017 eine höhere Dividende, wurde kürzlich nach Einigung über den Kaufpreis für die Immo-Übertragung mitgeteilt.

Ihre 61,37-prozentige Mehrheit an der Wiener Privatbank geben Kerbler und Kowar an die slowakische Investorengruppe Arca ab, das Closing ist bis Juni 2018 geplant. Dafür legt Arca 36,85 Mio. Euro auf den Tisch, hieß es im September.

~ ISIN AT0000741301 WEB http://www.wienerprivatbank.com ~ APA091 2017-10-13/09:23




Kommentieren