Letztes Update am Fr, 13.10.2017 11:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rothensteiner: Raiffeisenbanken gieren nicht nach Post-Kooperation



Wien (APA) - „Mir ist nicht bekannt, dass die Raiffeisenbanken jetzt darauf gieren, Pakete in Empfang zu nehmen“, sagte Ex-RZB-Chef Walter Rothensteiner am Freitag am Rande eines Pressegespräches auf die Frage, ob die Raiffeisen Bankengruppe an einer Kooperation mit der Post im Finanzbereich interessiert wäre.

„Da sollte man jetzt keine Spekulationen nähren“, meinte Rothensteiner weiter, und betonte, für das operative Geschäft nicht mehr zuständig zu sein. „Noch hat niemand ein Wort darüber verloren, und ich glaube auch nicht, dass darüber viele Worte verloren werden.“ Der Post rät der ehemalige Banker, darüber nachzudenken, „ob dieses Konzept auch auf die Dauer tragfähig ist“.

Alfons Neumayer, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Wienerwald, ergänzte, dass durch den Einstieg als Finanzpartner bei den ausgedünnten Post-Filialen eine Parallelorganisation entstehen würde.

Wie berichtet will die BAWAG ihre Kooperation mit der Post per Ende 2020 kündigen. Post-Chef Georg Pölz will aber laut einem „Presse“-Bericht auch nach 2020 Finanzdienstleistungen weiterhin anbieten, entweder mit einem neuen Partner oder mit der BAWAG in einer neuen Konstellation.

~ ISIN AT0000APOST4 WEB http://www.bawagpsk.com

http://www.post.at ~ APA217 2017-10-13/11:44




Kommentieren