Letztes Update am Fr, 13.10.2017 12:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mexikos Hauptstadtkathedrale muss nach Erdbeben renoviert werden



Mexiko-Stadt (APA) - Mexikos Hauptstadtkathedrale muss nach dem jüngsten Erdbeben renoviert werden. „Die Türme haben einige strukturelle Schäden erlitten. Aber es ist möglich, diese von innen zu beheben“, sagte ein Kirchensprecher am Donnerstag (Ortszeit) laut Kathpress. Eine Schließung der Kathedrale sei nicht notwendig.

Das imposante Gotteshaus, das in drei Etappen von 1571 bis 1813 errichtet wurde, zählt zu den größten und meistbesuchten Kirchen der Welt. Bei einem schweren Erdbeben im September waren allein in der Metropolregion Mexiko-Stadt 220 Menschen - landesweit waren es 361 - ums Leben gekommen.




Kommentieren