Letztes Update am Fr, 13.10.2017 13:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neue S&T-Aktien erhielten in Frankfurt Börsenzulassung



Wien/Linz/Eching (APA) - Die im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung an ehemalige Kontron- bzw. S&T-Deutschland-Aktionäre ausgegebenen rund 6,6 Millionen Stück neue S&T-Aktien erhielten heute an der Frankfurter Börse die Börsenzulassung im Regulierten Markt. Die Notierungsaufnahme werde voraussichtlich am oder um den 16. Oktober erfolgen, teilte S&T am Freitag mit.

Die Notierungsaufnahme und Lieferung der neuen Aktien erfolge zusammen mit den Auszahlungen der baren Zuzahlung in Höhe von 0,15 Euro je neuer S&T-Aktie sowie des Kaufpreises von 3,11 je Aktie der S&T Deutschland Holding AG (nunmehr Kontron S&T AG) als Spitzenausgleich im Rahmen der Sachkapitalerhöhung über die Depotbanken, so S&T.

Durch die Sacheinlage und die Ausgabe der neuen Aktien hat sich das Grundkapital der S&T AG auf nunmehr 57,6 Mio. Euro erhöht.

Für die verbliebenden Kontron-S&T-AG-Aktionäre ist ein Aktienrückkaufprogramm zu 3,11 Euro je Kontron-S&T-Aktie geplant. Details dazu sollen bis Ende Oktober veröffentlicht werden.

Der deutsche Kleincomputer-Herstellers Kontron wurde wie berichtet von S&T übernommen und mit S&T Deutschland verschmolzen.

~ ISIN AT0000A0E9W5 DE0006053952 WEB http://www.snt.at

http://de.kontron.com/ ~ APA331 2017-10-13/13:40




Kommentieren