Letztes Update am Fr, 13.10.2017 13:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brand in steirischer Buschenschenke - Feuerwehr rettete Besitzer



Hirnsdorf (APA) - Im oststeirischen Hirnsdorf (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) sind in der Nacht auf Freitag eine Buschenschenke und ein Wirtschaftsgebäude ein Raub der Flammen geworden. Der 61-jährige Besitzer war im ersten Stock vom Feuer eingeschlossen, er wurde mittels einer Drehleiter und unter schwerem Atemschutz geborgen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, teilte die Landespolizeidirektion mit.

Gegen 22.00 Uhr hatten Anrainer die Flammen bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Als die Beamten der Polizeiinspektion Bad Waltersdorf eintrafen, hatte die Freiwillige Feuerwehr schon mit der Brandbekämpfung begonnen und versuchte ein Übergreifen der Flammen auf das am Wirtschaftsgebäude angebaute Wohnhaus mit der Schenke zu vermeiden. Plötzlich hörten die Feuerwehrmänner Rufe aus dem ersten Stock des Wohnhauses. Dem 61-jährigen Eigentümer des Anwesens war von den Flammen der Weg ins Freie versperrt. Er konnte jedoch geborgen werden. Laut Feuerwehr war er unverletzt und ansprechbar.

Bei der Brandbekämpfung standen 14 Freiwillige Feuerwehren mit 210 Personen und 31 Fahrzeugen im Einsatz. Diese mussten wegen des hohen Wasserbedarfs mehrere Löschleitungen zum Ortsteich legen bzw. mit Tankfahrzeugen einen Pendelverkehr einrichten. Der durch das Feuer angerichtete Sachschaden ist beträchtlich.




Kommentieren