Letztes Update am Fr, 13.10.2017 14:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Russland warnt vor negativen Folgen von US-Ausstieg aus Atomabkommen



Moskau/Washington (APA/Reuters) - Russland hat vor der erwarteten Iran-Rede von US-Präsident Donald Trump vor einem Ausstieg aus dem Atomabkommen gewarnt. Dies hätte extrem negative Folgen, sagte ein Sprecher des russischen Präsidialamtes am Freitag.

Der Iran werde sich dann ebenfalls zurückziehen. „Das wird sicherlich der Berechenbarkeit, der Sicherheit, der Stabilität und Nicht-Verbreitung weltweit schaden“, sagte ein Sprecher von Präsident Wladimir Putin. Russland halte an seiner Politik der Nicht-Verbreitung fest. Außenminister Sergej Lawrow sagte seinem iranischen Kollegen, dass sich Russland dem Atomabkommen verpflichtet fühle. Der Iran selbst warnte ebenfalls vor einem „globalen Chaos“.

Trump will seine neue Iran-Strategie am frühen Abend (MESZ) verkünden. Es wird erwartet, dass er das Atomabkommen nicht erneut bestätigt. Der Kongress müsste dann eine Wiedereinführung von Sanktionen prüfen.




Kommentieren