Letztes Update am Fr, 13.10.2017 14:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


13 illegale Spielautomaten in Kärnten beschlagnahmt



Klagenfurt (APA) - Die Finanzpolizei hat am Donnerstag bei Kontrollen in Kärnten 13 illegale Spielautomaten beschlagnahmt und eingezogen. Zwei Lokale werden laut einer Aussendung geschlossen. In einem dritten Lokal wurden zum ersten Mal illegale Spielautomaten entdeckt, es darf nach deren Beschlagnahmung vorerst offenbleiben. Die Verfahren laufen gegen insgesamt sieben Personen.

„Laut Glücksspielgesetz ist das mit dem Schließen eines Lokals ein aufwendiges Prozedere“, sagte Iris Habich, zuständige in der Landespolizeidirektion, zur APA. Erst im Wiederholungsfall werden Betriebe geschlossen. Gefunden werden die Automaten immer wieder in früher legalen Spiellokalen, aber auch in Hinterzimmern von Wettcafes. „In letzter Zeit sind es immer öfter Lokale ohne Aufschrift, meistens nur daran erkennbar, dass es eine Kamera und eine Klingel am Eingang gibt“, so Habich. Anzeigen kommen von Spielern, die sich betrogen fühlen, aber auch von der Konkurrenz.




Kommentieren