Letztes Update am Fr, 13.10.2017 15:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Foda beschäftigt sich nicht mit möglichem ÖFB-Teamchef-Amt



Graz (APA) - Sturm-Graz-Trainer Franco Foda will sich nicht mit einer möglichen Zukunft als österreichischer Fußball-Teamchef beschäftigen. Der 51-jährige Deutsche verwies auf seinen laufenden Vertrag beim Bundesliga-Tabellenführer. „An Gerüchten und Spekulationen, da habe ich mich noch nie beteiligt“, betonte Foda am Freitag in seiner Pressekonferenz vor dem Heimschlager gegen die Wiener Austria.

„Meine Gedanken zählen dem Spiel gegen Austria Wien“, erklärte Foda, der bereits in der Vergangenheit bei Teamchef-Bestellungen zum Thema geworden war. Bis Freitag sollte der neue ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel einer Task Force im Verband eine Liste mit zehn Namen möglicher Nachfolger für den scheidenden Nationaltrainer Marcel Koller präsentieren.

Ob sich Foda darauf befindet, war offen - auch, ob der Ex-Verteidiger den Job des Teamchef überhaupt gerne ausüben würde. „Es macht überhaupt keinen Sinn, über irgendetwas zu diskutieren, das im Raum steht“, sagte Foda. „Es geht um die Fakten. Fakt ist, dass wir am Sonntag ein Spiel gegen Austria Wien haben.“ Seinen Vertrag bei Sturm hatte Foda im Februar dieses Jahres bis Sommer 2019 verlängert.




Kommentieren