Letztes Update am Fr, 13.10.2017 18:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt etwas tiefer



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag mit moderatem Verlust geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 7.535,44 Punkten und einem Minus von 20,80 Einheiten oder 0,28 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 34 Gewinner und 65 Verlierer gegenüber. Zwei Titel schlossen unverändert.

Auf gute Vorgaben aus Asien folgten durchwachsene Daten aus Europa und den USA über die Entwicklung der Verbraucherpreise. Die Impulse durch die Konjunkturindikatoren hielten sich allerdings in Grenzen und so waren es vor allem Unternehmensnachrichten und Analystenkommentare, die kursbewegend wirkten.

Der britische Anbieter von Bezahlfernsehen, Sky, konnte mit seinen Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal die Erwartungen erfüllen. Etwas stärker als erwartet fielen die Werbeeinnahmen bei Sky aus, die angesichts der Onlinekonkurrenz Netflix und Amazon schwächer eingeschätzt worden waren. Die Aktien von Sky gewannen heute nach den Reaktionen von Analysten auf die Zahlen um 0,54 Prozent.

Noch deutlicher im Plus gingen die Anteilsscheine der Rohstoffriesen Rio Tinto und Glencore aus dem Handel. Verantwortlich dafür dürften positive Bewertungen durch Wertpapierexpertengewesen sein. Rio Tinto gewannen an der Spitze des „Footsie“ um 3,00 Prozent. Der Branchenkollege Glencore verbesserte sich am zweiten Platz um 2,35 Prozent. Die Deutsche Bank hat ihre Schätzungen für Kupfer, Zink, Nickel und Kokskohle erhöht und damit auch die Gewinnprognosen für die Branche. Rio Tinto und Glencore seien „Top Picks“ der Analysten im Sektor.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA516 2017-10-13/18:16




Kommentieren