Letztes Update am Fr, 13.10.2017 18:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zürcher Börse schließt wenig bewegt



Zürich (APA/dpa-AFX) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag erneut leicht zugelegt. Am Vormittag pendelte der SMI in ruhigem Fahrwasser um die Marke von 9.300 Punkten mehrheitlich seitwärts. Am Nachmittag kam mit verschiedenen Konjunkturdaten aus den USA dann etwas mehr Bewegung in den Leitindex, letztlich blieb die Spannweite mit unter 30 Punkten aber erneut gering.

Eher enttäuschend fielen die Detailhandelsumsätze im September aus, und auch die Inflation blieb hinter den Erwartungen zurück, was die Aktien kurzzeitig etwas belastete. Dafür stieg der Index zum Konsumklima der Universität Michigan überraschend auf den höchsten Stand seit Jänner 2004, wonach sich die Aktien wieder vom Tagestief entfernten.

Insgesamt hielt im SMI der Seitwärtstrend der vergangenen Tage auf hohem Niveau mit leicht positiver Tendenz an, womit sich das fünfte Wochenplus in Folge ergab. Der SMI schloss 0,15 Prozent höher bei 9.311,69 Punkten. Im Wochenvergleich ergab sich ein Plus von 0,6 Prozent. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) gewann 0,18 Prozent auf 1.499,6 Punkte und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,17 Prozent auf 10.643,34 Punkte. Von den 30 wichtigsten Titeln zogen 21 an und 7 gaben nach, während 2 unverändert schlossen.

Als Tagessieger gingen Clariant mit einem Plus von 2,2 Prozent aus dem Handel, wobei die Aktie vor allem gegen Handelsschluss noch deutlich Boden gut machte. Dahinter zogen Aryzta (+1,0 Prozent) sowie Finanzwerte wie Julius Bär (+0,9 Prozent) und Swiss Life (+0,6 Prozent) deutlicher an. Die Gewinne von UBS (+0,5 Prozent) und CS (+0,3 Prozent) waren etwas moderater. Insgesamt wurden die Bankaktien aber von Zahlen der US-Konkurrenz gestützt. Am Freitag wurden die Zahlen der Bank of America freundlich aufgenommen, diejenigen von Wells Fargo dagegen weniger.

Gestützt wurde der Gesamtmarkt insbesondere von Nestlé (+0,7 Prozent). Die Titel des Nahrungsmittelkonzerns befinden sich seit einem positiv aufgenommenen Investorentag von Ende September im Aufwärtstrend.

Die größten Verluste erlitten Swatch- (-0,9 Prozent) und Sika-Aktien (-1,1 Prozent). Letztere büßten damit die Gewinne des Vortages in etwa wieder ein.

~ ISIN CH0009980894 ~ APA521 2017-10-13/18:27




Kommentieren