Letztes Update am Sa, 14.10.2017 00:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Verteidigungsminister: Rasche Gespräche über Iran mit Alliierten



Washington/Europa-weit (APA/dpa) - Nach US-Präsident Donald Trumps Rede zu einer neuen Iranstrategie will Verteidigungsminister James Mattis nun rasch das Gespräch mit den Alliierten der USA suchen. Mattis sagte am Freitag (Ortszeit) in Washington: „Wie interpretieren sie das Fehlverhalten und die Destabilisierung der Region durch den Iran?“

Gefragt, ob es um Gespräche mit Alliierten in Europa oder in Nahost gehe, sagte Mattis, es gehe sicherlich um beide. Die USA seien mit ihrer Besorgnis hinsichtlich des Irans sicherlich nicht alleine, sagte Mattis.

Zuvor hatte Trump angekündet, einen härteren Kurs gegenüber dem Iran zu fahren. Von einem Rückzug seines Landes aus dem Atomabkommen sieht er aber zunächst ab. Trump verweigerte dem Iran die Bestätigung, dass das Land die Vereinbarungen aus dem Atomabkommen mit der Weltgemeinschaft einhält. Zur Begründung führte er an, der Iran erfülle den Grundgedanken des Deals nicht.




Kommentieren