Letztes Update am Sa, 14.10.2017 10:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Verletzte bei Alkounfällen in Oberösterreich



Weyer (APA) - Drei Menschen sind am Freitag und Samstag bei Alko-Unfällen in Oberösterreich verletzt worden. Am betrunkensten war ein 72-Jähriger, der Mann aus Weyer (Bezirk Steyr-Land) hatte am Nachmittag 1,32 Promille intus, als er einen Lkw beim Abbiegen übersah. Ihm wurde der Führerschein abgenommen, berichtete die Polizei am Samstag.

Der Alkoholisierte war auf der Eisen Straße (B115) in Richtung Großraming unterwegs. Bei tief stehender Sonne dürfte er beim Linksabbiegen den 24-jährigen Lkw-Lenker übersehen haben. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Der 72-Jährige wurde an den Fingern leicht verletzt, der junge Lastwagenfahrer kam unverletzt davon.

Im Mühlviertler Bezirk Rohrbach geriet Samstagfrüh in Haslach ein 23-Jähriger aus Rohrbach auf der Böhmerwald Bundesstraße (B38) mit seinem Wagen ins Schleudern. Er kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Bei dem verletzten 23-Jährigen wurden rund 0,8 Promille festgestellt.

Im Innvierteler Bezirk Ried im Innkreis krachte in der Nacht auf Samstag eine 20-Jährige aus Holzhausen mit einer 45-Jährigen aus Eberschwang zusammen. Die Frau aus Holzhausen wollte in Pramet in einen Güterweg einbiegen. Die 45-Jährige hatte da schon zum Überholen angesetzt und prallte in den Wagen der 20-Jährigen. Die Lenkerin aus Eberschwang wurde bei der Kollision leicht verletzt. Bei der 20-Jährigen stellt die Polizei einen Alkowert von rund 0,7 Promille fest.




Kommentieren