Letztes Update am Sa, 14.10.2017 16:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schwere Bombenexplosion 2 - Mindestens 20 Tote



Mogadischu (APA/AFP) - Bei einem schweren Selbstmordanschlag im Zentrum der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind der Polizei zufolge mehr als 20 Menschen getötet worden. Die meisten der Getöteten seien Zivilisten, sagte am Samstag der Polizist Mohamed Dahir. Zudem seien rund 40 Menschen verletzt worden. Die Zahl der Todesopfer könnte demnach weiter ansteigen.

Augenzeugen berichteten, womöglich sei ein auch bei Regierungsmitarbeitern, Journalisten und aus dem Ausland zurückkehrenden Somalis beliebtes Hotel Ziel des Attentäters gewesen. Der Selbstmordattentäter hat sich demnach in einem Auto an einer belebten Kreuzung in die Luft gesprengt. Die Explosion habe umliegende Gebäude massiv beschädigt. Die Lage ist demnach chaotisch und unübersichtlich.




Kommentieren