Letztes Update am Fr, 08.12.2017 01:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Großes Motorschiff auf dem Vierwaldstättersee auf Grund gelaufen



Stans (APA/sda) - Ein Motorschiff für mehr als 1.000 Passagiere ist am späten Donnerstagabend auf dem Vierwaldstättersee in der Schweiz auf Grund gelaufen. Der Unfall der erst heuer in Betrieb genommenen und umgerechnet 13,25 Mio. Euro teuren MS Diamant ereignete sich durch eine Kollision bei der Schiffstation Kehrsiten. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand.

Die Passagiere hätten das Schiff verlassen können, teilte die Kantonspolizei Nidwalden mit. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte waren im Einsatz. Die Umstände der Kollisionen waren noch unklar.

Die MS Diamant ist rund 64 Meter lang und 14 Meter breit und bietet auf fünf Decks Platz für 1.100 Fahrgäste. Auf der Wasserterrasse können die Passagiere die Füsse in Seewasser baden. Seit dem 25. Mai war das Schiff täglich von Luzern nach Flüelen im Kanton Uri unterwegs.




Kommentieren