Letztes Update am Sa, 20.01.2018 11:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Special Allrad

Offroad: Die neuesten Fahrzeugtrends

Ein ultimativer Trend des automobilen Lebens ist auch 2018 nicht erkennbar, denn die Vorlieben der Automobilbesitzer lassen sich nicht auf ein einziges Ziel komprimieren.

© APA(Symbolfoto)



Dennoch scheint der SUV-Boom ungebremst ins neue Jahr zu fahren. Unzählige nagelneue optische und echte Offroad-Modelle tummeln sich künftig auf den Straßen. Vom sündhaft teueren Luxus-Offroadster bis zum günstigen City-SUV bietet der Automarkt alles, was das Herz begehrt. Selbst eine E-Klasse ist vertreten.

Über 50 neue SUV-Modelle wurden allein im vergangenen Jahr vorgestellt. Darunter befanden sich Exoten, Aufreger und Kassenschlager. Ganz vorn dabei Range Rover Velar, die neue Mercedes X-Klasse, Skoda Kodiaq oder Nissan X-Trail. 2018 wollen die Automobilhersteller noch eine Schippe drauflegen. Die Plattformstrategie ermöglicht es ihnen, in immer kürzeren Zeitabständen neue Spielarten eines Modellprogramms zu generieren. Eine kleine Veränderung hier, eine technische Neuheit dort - und fertig ist der neue Roadster.

Für jeden Geldbeutel ist der passende SUV dabei. Ein eindeutiger Trend ist nicht festzustellen, obwohl sich erfahrungsgemäß die Kompakt-SUV und Mini-Modelle stückzahlenmäßig am besten verkaufen. Die höchsten Gewinne versprechen sich die Automobilhersteller allerdings bei den Luxuskarossen, weshalb es im oberen Preissegment ebenfalls zahlreiche Neuvorstellungen gibt.

Am Anfang des Alphabets gibt der neue Alfa Romeo Stelvio in der QV-Version ordentlich Gas und sorgt für Fahrspaß und reichlich Qualm. Überhaupt nicht qualmen wird es bei Audi, deren Entwickler mit dem E-Tron Quattro das erste elektrisch betriebene SUV vorfahren lassen. Allerdings erst im Sommer 2018. Weiter geht's mit Bentley Bentayaga, der zwar Maßstäbe auf dem Edelmarkt setzt, für Normalsterbliche aber unbezahlbar ist. Wie schön, dass SUV-Fans im mittleren Preissegment fündig werden. Der neue BMW X schrammt hier vorbei.

Am günstigsten ist auch 2018 der Kassenschlager aus Rumänien. Der Dacia Duster erscheint optisch rundum runderneuert und wird dabei nur geringfügig im Preis angehoben. Unter der neu gestalteten Karosse entspricht die Technik dem Vorgängermodell. Dennoch liefert das Offroad-Schmankerl zahlreiche neuzeitliche Assistenz- und Komforttechniken. Ab Februar wird der Dacia Duster auf einen weiteren Newcomer treffen, der es mit verbraucherfreundlichen Preisen probiert. Die Rede ist vom ebenfalls runderneuerten Ford Ecosport.

Die Urfassung des Geländewagens ist der Jeep, dem 2018 große Zeiten bevorstehen. Die Fans wird es freuen, denn die Anbieter bringen es fertig, die gesamte Modellpalette zu pimpen. Beginnend beim Jeep Renegade, der mit Innenraum-Update und optischer Überarbeitung aufwartet, konzentrieren sich die Hersteller beim Grand Cherokee Trackwhawk auf die Leistungssteigerung (710 PS) und wirbeln im Herbst mit dem neuen Wrangler gehörig Staub auf. Auch bei den Ur-Jeeps im neuen Gewand steht Multimedia an oberster Stelle.




Kommentieren