Letztes Update am Di, 06.02.2018 09:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Special Allrad

Fahrsicherheitstraining: Was wird gelernt?

Das Fahrsicherheitstraining eignet sich nicht nur für junge, sondern für alle Fahrer. Die Lerninhalte gehen weit über das Angebot in der Fahrschule hinaus und sorgen für Sicherheit am Steuer oder auf dem Motorrad.

© picjumbo.comSymbolbild.



Ziel von Fahrsicherheitstrainings ist es, Nervosität in außergewöhnlichen und schwierigen Situationen abzubauen und beispielsweise zu lernen, wie Sie Ihr Fahrzeug beim Ausbrechen in der Kurve abfangen oder auf rutschiger Fahrbahn vom Schleudern zurück in die Spur gelangen.

Fahrsicherheitstraining schärft das Bewusstsein für Gefahrensituationen

Im Straßenverkehr geht nicht alles glatt. Jeder Autofahrer befand sich mindestens einmal in einer Situation, die neben der geschärften Aufmerksamkeit schnelle und richtige Reaktionen abforderte. In einem Fahrsicherheitstraining lernen Sie das Reagieren in Gefahrensituationen und erfahren wertvolle Tricks, die Ihnen in der täglichen Praxis hinter dem Steuer hilfreich sind und das Leben retten können. Richtiges Lenken und Bremsen sowie die Kombination aus der Betätigung des Steuers und der Bremsen sind Kernthemen eines klassischen Fahrsicherheitstrainings beim Experten. Die Risiken im Straßenverkehr sind nicht vorhersehbar und erfordern, dass Sie jederzeit voll konzentriert und aufmerksam sind. Dazu gehört, dass Sie den Sitz richtig einstellen und so im Bedarfsfall die volle Bremsleistung ohne Verzögerung abrufen können. Studien zeigen auf, dass zwischen 50 und 60 Prozent aller Fahrer bei der Sitzeinstellung eher auf Bequemlichkeit als auf die richtige Position achten. Das kann im einer Gefahrensituation ein hohes Risiko darstellen und die Reaktionszeit beim Bremsen oder der Spurhaltung in der Kurve verlängern.

Gefahrensituationen üben und vorbereitet sein

Wie fühlt sich die Vollbremsung in einer Kurve an und wie bekommen Sie das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn, wenn das Heck ausbricht oder Sie auf nasser Straße vom rechten Weg abkommen? Im Fahrsicherheitstraining werden Sie auf alle Eventualitäten im Straßenverkehr vorbereitet und erhalten die Sicherheit, in jeder Situation intuitiv und ohne Angst richtig zu reagieren. Das Training schult Ihre Reflexe, zeigt Ihnen wie Sie bei Ausweichmanövern vorgehen und wie Sie in Echtzeit ohne lange vorherige Überlegungen reagieren. In einer riskanten Situation im Straßenverkehr bleibt keine Zeit, über ein Ausweichmanöver oder eine Vollbremsung und den richtigen Griff ans Lenkrad nachzudenken. Ihre Handlungen müssen intuitiv und unbewusst abgerufen werden. Das Fahrsicherheitstraining wirkt sich positiv auf Ihr Selbstbewusstsein aus und sorgt dafür, dass Sie viel sicherer fahren und auch in gefährlichen Situationen kein Lenkrad verreißen oder durch eine falsche Bewegung für eine Verstärkung der Gefahr sorgen.

Sie lernen, in jeder Situation angemessen zu handeln und Ihr Fahrzeug von der Pike auf vollständig präzise zu beherrschen.




Kommentieren