Letztes Update am Di, 12.06.2018 19:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ÖGB-Kongress: Foglar 2 - Van der Bellen: „Bleiben sie stark“



Wien (APA) - Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat bei seiner Eröffnungsrede zum 18. ÖGB-Kongress dem Gewerkschaftsbund demonstrativ den Rücken gestärkt: „Bleiben sie stark und selbstbewusst und setzen sie sich dafür ein, dass vom Wohlstand alle profitieren.“

Starken Applaus erhielt das Staatsoberhaupt vor allem, als er sich für eine Bewahrung des österreichischen Gesundheits- und Sozialversicherungssystem aussprach. Ebenfalls großen Beifall gab es bei der Aufforderung, sich dafür einzusetzen, dass neofaschistische und rassistische Bewegungen nicht an Boden gewinnen.

Etwas belustigt nahm Van der Bellen die Aussage von ÖGB-Präsident Erich Foglar auf, wonach sich alle Bundesregierungen um einen Dialog mit den Sozialpartnern bemüht hätten: „Alle Bundesregierungen? Sagen wir mit gewissen Abstufungen“, so Van der Bellen unter Gelächter der Delegierten.

Davor hatte auch Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) dem ÖGB seine Unterstützung versichert und etwa betont, dass Herausforderungen wie die Digitalisierung nur mit den Sozialpartnern zu bewältigen seien. Ohnehin würden andere Staaten neidvoll auf das österreichische Modell der Sozialpartnerschaft blicken. Was gemeinsame politisches Vorgehen angeht, hatte der designierte ÖGB-Chef Wolfgang Katzian nicht den einzigen Scherz an diesem Abend auf Kosten der Wiener Austria zu verdauen, deren Präsident er ist: „Wir werden laufen, laufen, laufen - vielleicht schneller als manche Spieler deiner Wiener Austria“, scherzte FAC-Fan Ludwig.

Zweieinhalb Stunden und damit etwas länger als üblich nahm die Eröffnung des Kongresses in Anspruch. Seitens der Regierung war kein Vertreter der FPÖ erschienen, die ÖVP war durch Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Justizminister Josef Moser (beide ÖVP) vertreten. Seitens der Opposition wohnten SPÖ-Chef Christian Kern und Liste Pilz-Mandatar Alfred Noll der Veranstaltung bei. Ebenfalls repräsentiert waren die Religionsgemeinschaften, am hochrangigsten durch den evangelischen Bischof Michael Bünker und den Vorsitzenden der Islamischen Glaubensgemeinschaft Ibrahim Olgun.

Fortgesetzt wird der Kongress am Mittwoch unter anderem mit einer Podiumsdiskussion, an der neben Präsident Foglar auch Sozialministerin Beate Hartinger (FPÖ) teilnehmen soll. Begonnen wird zudem die Diskussion des Leitantrags, wobei hier Katzian einen längeren Redebeitrag plant.

~ WEB http://www.oegb.at ~ APA614 2018-06-12/19:30




Kommentieren