Letztes Update am Sa, 07.07.2018 13:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


AUVA - Rendi-Wagner sieht Regierungspläne entlarvt



Wien (APA) - SPÖ-Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner hat sich am Samstag von dem angeblichen Geheimpapier zur Zukunft der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) alarmiert gezeigt. Dieses entlarve die wahren Regierungspläne hinter den Einsparungsvorgaben an die AUVA, meinte sie in einer Aussendung. Es drohe eine Privatisierung der Unfallkrankenhäuser.

Auch im letzten Gesundheitsausschuss habe Ressortchefin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) dies auf ihre wiederholte Nachfrage nicht ausgeschlossen, so Rendi-Wagner: „Offenbar glaubt die Ministerin, sie kann die Menschen und das Parlament hinters Licht führen. Konkret heißen die Pläne der Ministerin ‚Bankomatkarte statt e-card‘ in Unfallkrankenhäusern.“ Sie forderte die Gesundheitsministerin auf, den Bürgern reinen Wein einzuschenken und offenzulegen, wie die Zukunft der AUVA aussehe.




Kommentieren