Letztes Update am Sa, 07.07.2018 14:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Renzi attackiert Salvini: „Italien wird zur habsburgischen Provinz“



Rom (APA) - Italiens Ex-Premier Matteo Renzi hat den italienischen Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini wegen seiner guten Beziehungen zu Österreich und den Ländern der Visegrad-Gruppe scharf kritisiert. „Salvini will Italien in eine Provinz des habsburgischen Reiches umwandeln“, sagte Renzi nach Medienangaben.

„Salvini hat sich mit jenen verbündet, die gegen Italien spielen. Er schließt Abkommen mit Österreich und den Visegrad-Ländern, denen ich als Premier mit dem Entzug von EU-Geldern gedroht habe, wenn sie nicht bei der Migrantenumverteilung mitmachen“, sagte Renzi in einer Ansprache bei der Jahresversammlung seiner Demokratischen Partei (PD) am Samstag in Rom. „Wenn jemand im Meer zu retten ist, retten wir ihn, auch wenn wir damit an Stimmen verlieren“, sagte Renzi in Anspielung auf den harten Migrationskurs der Regierung in Rom.

Renzi warnte vor der Gefahr einer Brenner-Schließung, was verheerende Folgen für die italienische Wirtschaft hätte. „Diese Regierung ist für Grenzkontrollen, sie ist für eine Zollpolitik nach dem Trump-Modell und hat ein Paket verabschiedet, mit dem die Jobsuche erschwert wird“, meinte Renzi in Anspielung auf das Maßnahmenpaket, mit dem die Regierung befristete Arbeitsverträge zugunsten fester Anstellungen einschränken will.




Kommentieren