Letztes Update am Sa, 07.07.2018 20:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Iran verurteilt Ausweisung zweier Mitarbeiter aus den Niederlanden



Teheran (APA/dpa) - Der Iran verurteilt die Ausweisung von zweien seiner Botschaftsmitarbeiter aus den Niederlanden. „Das war eine unfreundliche Entscheidung, die auch für die bilateralen Beziehungen nicht konstruktiv sein werden“, sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi am Samstag.

Der Iran habe deswegen den niederländischen Botschafter in Teheran einbestellt und ihm mitgeteilt, dass man Vergeltungsmaßnahmen nicht ausschließe, so der Sprecher.

Nach einem Bericht der niederländische Nachrichtenagentur ANP vom Freitag waren beiden Mitarbeiter bereits am 7. Juni aus dem Lande verwiesen worden. Der Grund wurde nicht genannt.

Auch in Österreich gab es einen diplomatischen Eklat um einen Mitarbeiter der iranischen Botschaft in Wien, der den am Mittwoch stattgefundenen Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani überschattet hatte. Dem Botschaftsmitarbeiter, der am Wochenende wegen Terrorverdachts von den deutschen Justizbehörden in Bayern festgenommen worden war, sollte der Diplomatenstatus entzogen werden. Er soll in Anschlagspläne gegen eine Versammlung von Exil-Iranern in Paris verwickelt sein.




Kommentieren