Letztes Update am Sa, 07.07.2018 22:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bericht: Verdacht auf Nowitschok-Kontakt bei britischem Polizisten



London (APA/dpa) - Ein britischer Polizeibeamter ist Medienberichten zufolge wegen des Verdachts auf Kontakt mit dem Kampfmittel Nowitschok in ein Krankenhaus gebracht worden. Das berichtete am Samstagabend die Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf ungenannte Quellen.

Am vergangenen Samstag waren ein Mann und eine Frau in der Nähe von Salisbury bewusstlos aufgefunden worden, die offenbar auch mit Nowitschak in Berührung gekommen waren. Sie werden im Krankenhaus behandelt und schweben in Lebensgefahr.

Der Fall weckt Erinnerungen an den Giftanschlag auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal Anfang März in Salisbury, der nach britischen Erkenntnissen ebenfalls mit Nowitschok verübt wurde und für den die britische Regierung Russland verantwortlich macht.

Im Gegensatz zum Fall Skripal gehen die britischen Ermittler jedoch zunächst nicht von einem gezielten Anschlag gegen das Paar aus. Woher das Nowitschok-Gift im jüngsten Fall kommt, ist weiterhin unklar.




Kommentieren