Letztes Update am So, 14.10.2018 00:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erster Linienflug zwischen Äthiopien und Somalia seit über 40 Jahren



Asmara/Addis Abeba (APA/AFP) - Zwischen den Nachbarländern Äthiopien und Somalia gibt es nach mehr als 40 Jahren wieder eine kommerzielle Flugverbindung: Eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines startete am Samstag in Addis Abeba und landete in Mogadischu. Airline-Chef Abera Lemi sprach von einem „historischen Tag“. Sein Unternehmen will nun wöchentlich vier Flüge zwischen den beiden Hauptstädten anbieten.

Ethiopian Airlines bietet seit einigen Monaten auch wieder Linienflüge zwischen den einstigen Kriegsgegnern Äthiopien und Eritrea an. Vorausgegangen war eine Versöhnung zwischen den beiden ostafrikanischen Nachbarstaaten, die im Juli Frieden geschlossen hatten.

Nach einem drei Jahrzehnte währenden Bürgerkrieg hatte sich Eritrea Anfang der 90er Jahre von Äthiopien abgespalten und für unabhängig erklärt. Wegen eines Grenzkonflikts führten die beiden Länder am Horn von Afrika von 1998 bis 2000 erneut Krieg gegeneinander.

Von 2006 an weitete sich der Konflikt zu einem Stellvertreterkrieg auf somalischem Boden aus: Äthiopien stellte sich auf die Seite der schwachen somalischen Regierung, während Eritrea unterstellt wurde, islamistische Aufständische in Somalia zu unterstützen. Nach der Aussöhnung mit Äthiopien hatte sich Eritrea auch wieder an Somalia angenähert.




Kommentieren