Letztes Update am So, 21.10.2018 13:08

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Stella18 für die besten Kinder- und Jugendtheaterproduktionen



Wien (APA) - Im Landestheater Niederösterreich sind gestern, Samstag, Abend zum zwölften Mal die „Stella“-Preise für herausragende Leistungen im Bereich des Theaters für junges Publikum vergeben worden. In fünf Kategorien wurden Preisträger gekürt, die in der Spielsaison 2017/18 einer Jury als herausragende Inszenierungen für Kinder und Jugendliche positiv aufgefallen waren.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der Stella18 für herausragende Musik ging an Clara Luzia für die Arbeit zu „Von den wilden Frauen“ der makemake produktionen Wien. Diese Arbeit wurde auch als herausragende Produktion für Kinder hervorgehoben aus dem Kreis der Nominierten. Der Ausstattungspreis ging an Carola Volles für ihre Ideen zu „Wunderland!“ am Landestheater Linz.

Über die Auszeichnung für eine herausragende darstellerische Leistung konnte sich Klaus Huhle freuen, der für seine Interpretation des Parzival in „Parzival“ an der Plaisiranstalt Wien und als Merlin in „König Artus“ am Next Liberty in der Steiermark gewürdigt wurde. Auch der Preis für eine herausragende Produktion für Jugendliche ging in die Steiermark, wurde hier doch „Mongos“ als Koproduktion von Follow the Rabbit und dem Theaterhaus G7 prämiert.

Der Abend selbst stand im Zeichen der jüngst verstorbenen Christine Nöstlinger, deren Texte den Ablauf durchsetzten. Die Autorin wurde überdies mit dem Sonderpreis bedacht.

(S E R V I C E - www.assitej.at/stella18/)




Kommentieren