Letztes Update am So, 21.10.2018 18:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Südtirol-Wahl: Beteiligung bis 17.00 Uhr deutlich niedriger als 2013



Bozen (APA) - Bei der Südtiroler Landtagswahl zeichnet sich eine niedrigere Wahlbeteiligung als beim letzten Urnengang im Jahr 2013 ab. Bis 17.00 Uhr gaben 50,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab - 2013 waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 56,5 Prozent.

Nach Bezirken war die Wahlbeteiligung laut Angaben des Landes bis 17.00 Uhr mit 43,5 Prozent in der Landeshauptstadt Bozen am geringsten, am höchsten im Pustertal mit 55,4 Prozent. In der Stadt Meran schritten indes bis zu diesem Zeitpunkt noch weniger Menschen zur Wahlurne als in Bozen: Dort kam man bis 17.00 Uhr auf 42,9 Prozent.

Die Wahllokale sind noch bis 21.00 Uhr geöffnet. Dann beginnt die Auszählung. Mit einem Ergebnis wurde in den frühen Morgenstunden gerechnet.




Kommentieren