Letztes Update am So, 21.10.2018 21:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regionalwahlen in Polen - PiS laut Nachwahlbefragungen vorn



Warschau (APA/Reuters) - Bei den Regionalwahlen in Polen liegt die rechtskonservative Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) laut Nachwahlbefragungen in Führung. Die Partei sicherte sich demnach bei der Wahl am Sonntag die meisten Sitze in den Regionalparlamenten. Sie kam auf 32,3 Prozent der Stimmen. Die oppositionelle Koalition der Mitte lag demnach bei 24,7 Prozent.

PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski erklärte nach Veröffentlichung der Nachwahlbefragungen seine Partei habe gewonnen und das verheiße gutes für die bevorstehenden Parlamentswahlen. Die Regional- und Kommunalwahlen am Sonntag galten als letzter großer Stimmungstest für die Regierungspartei vor den Europawahlen und der polnischen Parlamentswahl im kommenden Jahr. Bei der Bürgermeisterwahl führt in der polnischen Hauptstadt Warschau der Oppositionskandidat Rafal Trzaskowski im Rennen gegen den PiS-Kandidaten Patryk Jaki.




Kommentieren