Letztes Update am Mo, 22.10.2018 10:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


31-Jähriger in Tirol von fünf Männern attackiert und schwer verletzt



Imst (APA) - Bereits Ende September war ein 31-jähriger Österreicher in Imst in Tirol bei einem Lokal von mehreren Männern und Jugendlichen attackiert und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, konnten nun fünf Verdächtiger - darunter zwei Österreicher, ein Syrer, ein Deutscher und ein Russe - ausgeforscht und festgenommen werden.

Die Angreifer im Alter von 17 bis 29 Jahren hatten den 31-Jährigen zunächst mit Faustschlägen zu Boden gebracht. Anschließend hatten sie ihm noch weiteren Faustschläge und Fußtritte versetzt. Nach umfangreichen Erhebungen konnten die Beschuldigten nun ausgeforscht werden, teilte die Exekutive mit.

Bei der Festnahme der beiden Österreicher und bei einer anschließenden Hausdurchsuchung stellten die Beamten unter anderem 800 Gramm Speed-Kugeln im Wert von rund 15.000 Euro sowie zwei Schreckschusspistolen sicher. Gegen alle Verdächtigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Über vier wurde die Untersuchungshaft verhängt, einer der Beschuldigten wurde auf freiem Fuß angezeigt.




Kommentieren