Letztes Update am Mo, 22.10.2018 11:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Duo nach zwölf Einbrüchen in Tirol und Vorarlberg festgenommen



Going/Innsbruck (APA) - Zwei Litauer sollen für zwölf Einbruchsdiebstähle zwischen Ende Juni und Anfang August in Tirol und Vorarlberg verantwortlich sein. Die Täter hatten laut Polizei zumeist ein Fenster oder eine Hintertür aufgezwängt, um in die Wohnhäuser zu gelangen. Sie entwendeten Bargeld, Schmuck und Laptops im Wert von insgesamt 32.000 Euro. Der verursachte Sachschaden belaufe sich auf rund 9.000 Euro.

Die beiden Männer im Alter von 33 und 34 Jahren waren bei Going in Tirol in eine Fahrzeugkontrolle der Polizei geraten. Dabei stellten die Beamten fest, dass ihr Auto wegen eines versuchten Wohnhauseinbruchs in Tirol zur Fahndung ausgeschrieben war. Zudem wurde „augenscheinliches Diebesgut“, darunter Schmuck und Laptops, in dem Wagen gefunden, teilte die Exekutive mit.

Das Duo soll dreimal im Bezirk Innsbruck-Land sowie neun Mal in Vorarlberg in den Bezirken Bregenz, Feldkirch und Dornbirn eingebrochen haben. Die Litauer seien teilweise geständig, hieß es. Sie wurden in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Über sie wurde die Untersuchungshaft verhängt.




Kommentieren