Letztes Update am Mo, 22.10.2018 18:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tajani fordert internationale Untersuchung zum Fall Khashoggi



Straßburg (APA/AFP) - Knapp drei Wochen nach der Tötung dessaudi-arabischenn Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat seines Landes hat der Präsident des Europaparlaments, Antonio Tajani, eine internationale Untersuchung des Falls gefordert. Diese müsse auf „rigorose Art“ geführt werden, um eine vollständige Aufklärung über den gewaltsamen Tod des Journalisten zu erreichen, sagte er am Montag in Straßburg.

Die saudi-arabische Regierung müsse „Licht in die Ereignisse bringen“, sagte der italienische Christdemokrat. Die für das Verbrechen Verantwortlichen müssten gefasst und bestraft werden.

Das Europaparlament will am Dienstagnachmittag über den Fall debattieren. Dazu wird auch eine Erklärung der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini erwartet. Vertreter der Linken und Grünen im Parlament forderten, alle EU-Staaten sollten sofort die Waffenlieferungen an Saudi-Arabien einstellen.

Saudi-Arabien hatte am Samstag erklärt, Khashoggi sei am 2. Oktober im Istanbuler Konsulat seines Landes bei einer „Schlägerei“ getötet worden. Diese Darstellung stößt allerdings weltweit auf Skepsis - zumal Riad wochenlang versichert hatte, der Journalist habe das Konsulat wieder lebend verlassen.

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA490 2018-10-22/18:27




Kommentieren