Letztes Update am Mo, 22.10.2018 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Sicherheitsberater Bolton setzt Moskau-Besuch fort



Moskau (APA/dpa) - US-Sicherheitsberater John Bolton wird am Dienstag seinen zweitägigen Moskau-Besuch über den geplanten Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsabkommen fortsetzen. Dabei steht auch ein Gespräch mit Kremlberater Juri Uschakow auf dem Programm. Zudem ist ein Treffen mit Präsident Wladimir Putin geplant.

Fest steht: Moskau fordert von Bolton ausführliche Erklärungen zu dem umstrittenen Rückzug aus dem Vertrag, der Kurz- und Mittelstreckenraketen verbietet. Die Ankündigung der USA hatte am Wochenende massive Irritation in Russland ausgelöst. Mehrere russische Politiker äußerten scharfe Kritik, darunter auch der ehemalige Sowjetpräsident Michail Gorbatschow, der 1987 den Vertrag unterzeichnet hatte.




Kommentieren