Letztes Update am Di, 23.10.2018 10:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geldspritze von 150 Millionen Dollar für Reiseplattform GoEuro



Berlin (APA/dpa) - Das Berliner Reise-Start-up GoEuro hat von Investoren 150 Mio. Dollar (131 Mio. Euro) für den Ausbau seines Geschäfts bekommen. Führende Geldgeber bei der Finanzierungsrunde sind die Investmentfirmen Kinnevik aus Schweden und Temasek aus Singapur, wie GoEuro am Dienstag mitteilte. Zur Gesamtbewertung des Unternehmens wurden keine Angaben gemacht.

GoEuro sucht Reiserouten aus dem Angebot von Zugverbindungen, Fernbussen und Flügen zusammen. Die Firma kommt auf 27 Millionen monatlich aktive Nutzer und ist in 36 europäischen Ländern aktiv. Als ersten Zukauf übernahm GoEuro vor kurzem den Karlsruher Konkurrenten Busliniensuche.




Kommentieren