Letztes Update am Di, 23.10.2018 12:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ams AG - Credit Suisse belässt Kursziel bei 67,0 Franken



Graz (APA) - Die Wertpapierexperten der Credit Suisse haben ihr Kursziel für die Aktien der ams AG in Reaktion auf die vorgelegten Drittquartalszahlen des Sensorenherstellers mit 67,0 Schweizer Franken bestätigt. Die Kaufempfehlung „Outperform“ bleibt aufrecht.

In der Analyse der Credit Suisse sieht das Expertenteam von Achal Sultania seine Drittquartalsschätzungen zwar übertroffen, jedoch bleibt der Ausblick für das kommende, vierte Quartal laut dem Kommentar unter den Markterwartungen.

Die Experten präsentieren zwei Zukunftsszenarien für Wertpapiere des österreichischen Unternehmens. Im Best-Case-Szenario („Blue Sky Scenario“) profitiert die ams AG künftig unter anderem von ihrer 3D-Sensing-Technologie. Zudem kann auch die Lasertechnologie VSCEL gewinnbringend eingesetzt werden. Unter dem Strich würde damit 2020 der Gewinn je Aktie um 30 Prozent höher liegen als die derzeitigen Prognosen. Das Kursziel ist für diesen Fall bei 102,0 Franken angesetzt.

Beim „Grey Sky Scenario“ verliert die ams AG bis 2020 ihre Großaufträge von Apple. Auch verpasst der Konzern seine Chancen bei Samsung und chinesischen Handymarken. In diesem Fall würde das Kursziel auf 31 Franken fallen, weil der Gewinn je Aktie 2020 gegenüber den derzeitigen Schätzungen um 45 Prozent tiefer ausfällt.

Derzeit nimmt das Credit-Suisse-Expertenteam an, dass der Ertrag je Titel für 2018 bei 2,50 Franken, und für die Folgejahre bei 4,05 und 4,90 Franken liegen wird. Die Dividende sollen in diesen drei Jahren bei jeweils 0,35 Franken je Aktie liegen.

An der Börse hatten die ams-Aktien am Dienstag mit starken Verlusten auf die gemeldeten Drittquartalszahlen reagiert. Zu Mittag rutschten die Aktien an der Zürcher Börse um knapp 27 Prozent auf 36,38 Franken ab. Das war der zweitgrößte Kurssturz der Firmengeschichte.

Analysierendes Institut Credit Suisse

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT0000A18XM4 ~ APA224 2018-10-23/12:40




Kommentieren