Letztes Update am Di, 23.10.2018 14:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Berlusconi-Partei sieht keine Chance für Populistenfront in Europa



Rom (APA) - Italiens oppositionelle Mitte-Rechts-Partei Forza Italia um Ex-Premier Silvio Berlusconi sieht keine Chance für eine europäische Populistenfront unter der Führung von Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini. Auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) habe der Lega eine Absage erteilt, so die Partei.

„Bundeskanzler Kurz hat bewiesen, dass sich Österreich voll am Projekt der Europäischen Volkspartei beteiligen will und zudem Italiens Budgetpläne scharf kritisiert“, sagte der Forza Italia-Parlamentarier Renato Brunetta.

Nach dem Erfolg bei den Landtagswahlen in Trentino-Südtirol am Sonntag denkt Italiens rechte Regierungspartei Lega an die EU-Parlamentswahlen. Mit Blick auf den Wahltermin im Mai will die Lega eine große internationale Versammlung rechtspopulistischer Kräfte organisieren. Dabei soll ein Wahlkartell für die EU-Parlamentswahlen vorgestellt werden.




Kommentieren