Letztes Update am Di, 23.10.2018 15:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pkw in Niederösterreich von Zug erfasst - Lenkerin unverletzt



Furth bei Göttweig (APA) - Ein Pkw ist am Dienstagvormittag in Furth bei Göttweig (Bezirk Krems-Land) von einem Zug erfasst und zur Seite geschleudert worden. Die 77-jährige Lenkerin blieb ebenso wie die rund 40 Bahnpassagiere unverletzt, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage mit. Die Pensionistin dürfte das Rotlicht der Signalanlage an der Eisenbahnkreuzung übersehen haben.

Trotz Notbremsung des ÖBB-Zuges war eine Kollision nicht zu verhindern. Die Garnitur musste aufgrund eines Defekts an der Hydraulikleitung bis zum nächsten Bahnhof abgeschleppt werden, die Fahrgäste wurden mit einem Schienenersatzverkehr weitertransportiert. Die Strecke blieb nach dem Unfall gegen 10.45 Uhr bis 11.10 Uhr gesperrt. Die Lenkerin aus dem Bezirk Krems-Land wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht, sie überstand die Kollision aber unbeschadet.




Kommentieren