Letztes Update am Di, 23.10.2018 16:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung tief in der Verlustzone



New York (APA) - Die US-Börsen sind am Dienstag den Börsen in Asien und Europa tief in die Verlustzone gefolgt. Gegen 16.00 Uhr verlor der Dow Jones Industrial Index um 364,81 Einheiten oder 1,44 Prozent auf 24.952,60 Zähler. Der S&P-500 Index fiel 42,09 Punkte oder 1,53 Prozent auf 2.713,79 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gab um ebenfalls deutliche 134,22 Punkte oder 1,80 Prozent auf 7.334,40 Einheiten ab.

Börsianer verwiesen auf die anhaltenden politischen und ökonomischen Bedrohungen wie etwa den Handelsstreit mit China. Bei den Konjunkturdaten wird lediglich der Richmond-Fed-Index für Oktober erwartet. Dafür hatten die Anleger eine Reihe von Geschäftszahlen zu verarbeiten.

Der Baumaschinenhersteller Caterpillar hat beispielsweise vorbörslich Geschäftszahlen präsentiert. Der Umsatz legte im dritten Quartal im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 13,5 Milliarden US-Dollar zu. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 1,7 Milliarden Dollar - gut 60 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auf den ersten Blick habe der Baumaschinenhersteller im dritten Quartal jedoch die Margenerwartungen verfehlt, schrieb Analyst Jerry Revich von Goldman Sachs in einer Studie. Dies sei aber weniger ein Sorgenpunkt als steigende Lagerbestände bei den Zwischenhändlern. Im Eröffnungshandel ging es für die Caterpillar-Aktien um satte 8,34 Prozent bergab.

Der starke Dollar durchkreuzte auch die Gewinnpläne des US-Mischkonzerns 3M, die dieser nach dem dritten Quartal nun revidiert. Bei Anlegern kam dies nicht gut an, die Aktie geriet kräftig unter Druck (minus 6,45 Prozent).

Positiv überraschend konnten hingegen die Quartalszahlen der Schnellrestaurantkette McDonald‘s. Der Umsatz und Gewinn je Aktie lagen über den Erwartungen. Der McDonald‘s-Kurs ging im frühen Handel um 4,82 Prozent nach oben.

Zahlen kamen auch vom größten US-Mobilfunker Verizon Communications (plus 2,84 Prozent), der in einem überraschend guten Sommerquartal einen kräftigen Gewinnsprung hinlegte. Beim Pharmakonzern Biogen (plus 2,19 Prozent) war das dritte Quartal dank neuer Arzneien umsatz- und ergebnisseitig besser als von Analysten erwartet verlaufen. Ferner könnte bei United Technologies (plus 1,34 Prozent) womöglich ein zum zweiten Mal in diesem Jahr angehobener Umsatz- und Gewinnausblick für Bewegung sorgen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA387 2018-10-23/16:10




Kommentieren