Letztes Update am Di, 23.10.2018 17:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt im Späthandel deutlich fester



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt tendiert am Dienstagnachmittag mit deutlichen Zugewinnen, weil Investoren wohl in sichere Häfen flüchten. Zuletzt war bekannt geworden, dass der italienische Innenminister Matteo Salvini Brüssels Ablehnung des italienischen Haushaltsbudgets als Angriff auf das italienische Volk sehe. Zuletzt legten die Renditen der italienischen Staatsanleihen wieder deutlich zu.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

„Wir wissen, dass wir der letzte Damm zum Schutz der sozialen Rechte der Italiener sind. Daher werden wir die Italiener nicht enttäuschen“, schloss Vizepremier und Chef der populistischen Fünf Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, eine Neugestaltung des Haushaltsentwurfs aus. „Wir wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, daher geben wir nicht auf“, fügte der Di Maio hinzu. Sollte die Regierung nachgeben, würde Italien wieder in den Würgegriff der Sparpolitik gelangen.

Abseits EU-interner Unstimmigkeiten rückten am heutigen Handelstag wieder die zunehmenden Spannungen zwischen den USA und Russland und der Handelsstreit zwischen den USA und China in den Fokus. Auch dem Fall Khashoggi kommt weiterhin Beachtung zu.

Um 16.50 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 159,93 um 65 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (159,28). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 159,60. Das Tageshoch lag bisher bei 159,98, das Tagestief bei 159,43, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 55 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 590.962 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,42 (zuletzt: 1,45) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,64 (0,67) Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,04 (-0,01) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,56 (-0,54) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 40 (zuletzt: 40) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 30 (29) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (21) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 15 (16) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 101,90 102,45 1,42 101,33 101,53 Bund 28/01 10 0,75 101,02 101,10 0,64 100,65 100,7 Bund 23/03 5 0,00 100,18 100,38 -0,04 100,1 100,18 Bund 20/01 2 3,90 107,71 107,81 -0,56 107,75 107,8 ~




Kommentieren