Letztes Update am Di, 23.10.2018 17:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt klar im Minus



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Dienstag klar im Minus geschlossen. Der tschechische Leitindex PX rutschte um 1,94 Prozent auf 1.060,20 Punkte ab. Das Handelsvolumen lag bei 0,59 (Vortag: 0,33) Mrd. tschechischen Kronen.

Auch Europas Leitbörsen zeigten sich heute in Anbetracht der Sorgen um Italien tiefrot. Die EU-Kommission hat heute Nachmittag den von Italien präsentierten Haushaltsplan für 2019 offiziell abgelehnt. Daraufhin bezeichnete der italienische Innenminister Matteo Salvini Brüssels Ablehnung des italienischen Haushaltsbudgets als Angriff auf das italienische Volk.

Belastend hinzu kamen heute eine schwache Wall Street, die Spannungen zwischen den USA und Russland, der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der Fall Khashoggi.

Unternehmensseitig blieb die Nachrichtenlage dünn. Im PX gab es heute keine Kursgewinner. Unter den größten Kursverlierern waren Erste Group (minus 3,11 Prozent) und Moneta Money Bank (minus 2,52 Prozent) zu finden. Komercni Banka schlossen dagegen kaum verändert bei minus 0,06 Prozent.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA438 2018-10-23/17:42




Kommentieren