Letztes Update am Di, 23.10.2018 21:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Bayern stellten mit 2:0 bei AEK Weichen auf CL-Aufstieg



Athen/Bern (APA) - Bayern München hat in der Fußball-Champions-League in Gruppe E die Weichen Richtung Aufstieg gestellt. Bei AEK Athen feierte die Elf von Niko Kovac dank eines Doppelschlags von Javi Martinez (61.) und Robert Lewandowski (63.) ein 2:0 und hält nach drei Runden bei sieben Punkten. In der anderen frühen Dienstagspartie holten die YB Bern mit einem Heim-1:1 gegen Valencia ihren ersten CL-Punkt.

Bayern-Trainer Kovac setzte fast ganz auf jene Elf, die am Wochenende mit dem 3:1-Sieg über Wolfsburg die Krise beendete hatte. Nur für den zuletzt am Oberschenkel angeschlagenen ÖFB-Teamkicker David Alaba kam Rafinha in die Startaufstellung. Alaba saß auf der Bank, so wie Thomas Müller und Jerome Boateng, die schon gegen Wolfsburg nicht begonnen hatten.

Die Gäste dominierten das Geschehen, arbeiteten aber vor der Pause kaum Chancen heraus. Erstmals gefährlich wurde es bei einem Fast-Eigentor durch Dmytro Tschyhrynskyj nach Stanglpass von Serge Gnabry (18.), es folgten ein ungenaues Zuspiel Tiagos in guter Position (28.) sowie ein Gnabry-Schuss ans Außennetz (39.). Athen agierte leidenschaftlich, war abgesehen von einem Weitschuss Ezequiel Ponces (20./daneben) harmlos.

Nach einer Stunde und einem mäßigen Bayern-Start in die zweite Hälfte brach Javi Martinez nach einem Abpraller den Bann. Zwei Minuten später hatte auch Lewandowski keine Mühe, den Assist Rafinhas aus wenigen Metern zu verwerten. Das dritte Tor der Gäste verhinderte Athens Keeper Vasilios Barkas in höchster Not (66.). Ihre Führung brachten die Bayern dann souverän über die Zeit.

Einen Erfolg durften auch die YB Bern mit Ersatzmann Thorsten Schick verbuchen. Zwar lagen die Schweizer vor eigenem Publikum gegen den Favoriten aus Valencia nach einem Treffer von Michy Batshuayi (26.) mit 0:1 in Rückstand. Ein von Guillaume Hoarau verwandelter Foul-Elfer brachte die Gastgeber aber ins Spiel zurück, der spanische Favorit musste schließlich froh sein, nicht verloren zu haben: In der 88. Minute traf Sekou Sanogo per Kopf die Innenstange.

Für CL-Neuling Bern waren es das erste Tor und der erste Punkt in der Königsklasse, Valencia (2 Punkte) vergab in Gruppe H angesichts der weiteren Konkurrenten Juventus und Manchester United wohl die ohnehin kleine Aufstiegschance.




Kommentieren