Letztes Update am Mi, 24.10.2018 09:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wie man Bakterien am besten mit Strom den Garaus macht



Wien/Vevey (APA) - Bei rund 20 Grad Celsius und in einem sauren Milieu herrschen die besten Bedingungen zum Eliminieren von Listerien in Molkenproteinen mittels Elektroschocks. Das haben Wiener Forscher in Zusammenarbeit mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestle in Analysen herausgefunden. Die im Fachblatt „Journal of Food Engineering“ veröffentlichten Ergebnisse sollen die Lebensmittelsicherheit erhöhen.

Beim Abtöten von potenziellen Krankheitserregern in Nahrungsmitteln bewege man sich immer auf einem schmalen Grad zwischen der Schonung von Nährstoffen und dem vollständigen Abtöten von Bakterien, wie es am Mittwoch in einer Ausendung der Universität für Bodenkultur (Boku) heißt. Höhere Temperaturen versprechen weniger Keime, allerdings werden dann in der Regel auch mehr nützliche Inhaltsstoffe zerstört.

Eine vielversprechende Methode, bei der auch bei relativ niedrigen Temperaturen viele Erreger getötet werden, ist die sogenannte Elektroporation. Dabei schädigen kurze Pulse eines elektrischen Feldes die Zellmembranen von Bakterien. Verwendet wurde das Verfahren bisher vor allem für Fruchtsäfte und andere dünnflüssige Lebensmittel. Das Boku-Team vom Institut für Lebensmitteltechnologie hat nun gemeinsam mit Forschern des Konzerns nach jenen Bedingungen gesucht, unter denen sich Listerien mit der Methode in dickflüssigeren Molkenprotein-Lösungen effizient und für die Nährstoffe möglichst schonend eliminieren lassen.

Die Untersuchungen ergaben, dass dies bei einer Ausgangstemperatur von rund 20 Grad Celsius und bei einem pH-Wert von ungefähr vier am besten gelingt. Die Wissenschafter sehen in der Studie „einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung effizienterer und schonenderer Verfahren zur Keimbefreiung empfindlicher Produkte und zur Erhöhung der Lebensmittelsicherheit“, wie es in der Aussendung heißt.

(S E R V I C E - https://doi.org/10.1016/j.jfoodeng.2018.09.003)

~ ISIN CH0038863350 WEB http://www.nestle.com/ ~ APA090 2018-10-24/09:40




Kommentieren