Letztes Update am Mi, 24.10.2018 10:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Haushaltsgeräte-Anbieter Haier debütiert mit Mini-Plus in Frankfurt



Frankfurt (APA/Reuters) - Die Aktien des chinesischen Haushaltsgeräte-Herstellers Haier haben bei ihrem Debüt an der Frankfurter Börse geringfügig zugelegt. Der erste Kurs der sogenannten D-Aktien wurde am Mittwoch mit 1,06 Euro festgestellt, knapp über dem Ausgabepreis von 1,05 Euro.

Qingdao Haier ist das erste Unternehmen, das drei Jahre nach der Gründung der deutsch-chinesischen Börsenplattform Ceinex in Frankfurt ein Zweitlisting hat. Bei seinem Börsengang in Frankfurt hatte Haier seine Aktien nur nahe dem unteren Ende der Preisspanne losbekommen. Der Ausgabepreis von 1,05 Euro entsprach einem Abschlag gegenüber dem Kurs an der Börse Shanghai von fast 40 Prozent. Mit der Ausgabe von 304,75 Millionen D-Aktien hatte der Haushaltsgeräte-Hersteller 320 Millionen Euro eingesammelt.

Dss Unternehmen will mit der Ausgabe der neuen Papiere den Investorenkreis vergrößern und seine Bekanntheit in Europa steigern. Ausländische Anleger haben wegen der chinesischen Rechtslage meist keinen Zugang zu den an der Börse in Shanghai notierten A-Aktien. Haier ist mit seinen Waschmaschinen und Kühlschränken seit Jahren Weltmarktführer bei sogenannter „weißer Ware“.




Kommentieren