Letztes Update am Mi, 24.10.2018 12:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italienischer Premier Conte bei Putin: „Hoffe auf Rückkehr zu G-8“



Rom/Moskau (APA) - Der italienische Premier Giuseppe Conte hat vor einem am Mittwoch geplanten Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin die Hoffnung geäußert, dass es in baldiger Zukunft wieder zu einem G-8-Gipfel mit Russland kommen werde. Dies sei für die Suche nach Lösungen für die größten Krisenherde der Welt wichtig, so Conte laut Medienangaben.

Russland sei ein „strategischer Partner“ für Italien, sagte der Ministerpräsident bei einem Treffen mit eine Delegation italienischer Unternehmen in Moskau. „Sanktionen können kein Ziel, sondern müssen ein Mittel zur Bewältigung von Differenzen sein“, so der Premier. Italien ist innerhalb der EU ein Land, das die wegen der Annexion der Krim verhängten Sanktionen gegen Russland kritisch sieht.

Vor allem die mitregierende Rechtspartei Lega vertritt einen moskaufreundlichen Kurs. Der parteilose Conte wird auch mit dem russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew sprechen. Bei dem Treffen mit Putin soll es um die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen beiden Ländern gehen. Auch die internationalen Konfliktherde Syrien und Libyen werden eine Rolle spielen.




Kommentieren