Letztes Update am Mi, 24.10.2018 13:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Kommission kündigt mehr Geld für Erasmus+ an



Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat mehr Geld für Erasmus+ angekündigt. 2019 soll es gegenüber dem laufenden Jahr eine Steigerung der Mittel um zehn Prozent auf drei Milliarden Euro geben. EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics erklärte, es werde die Verpflichtung, bis 2025 einen europäischen Bildungsraum zu schaffen, umgesetzt.

„Wir arbeiten auf ein Europa hin, in dem Lernen, Studieren und Forschen nicht durch Grenzen blockiert werden“, so der EU-Kommissar. Es dürfe im Bildungswesen keine Mauern mehr bei Exzellenz, Innovation und Inklusion geben. Die Initiative „Europäische Hochschulen“ habe das Potenzial, die Hochschullandschaft in Europa zu verändern. Mit dem Programm Erasmus+ werde dazu ein starker Impuls gegeben.

Alle öffentlichen und privaten Einrichtungen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport können Fördermittel im Rahmen der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2019 für Erasmus+ beantragen. Für die Einrichtung von Europäischen Hochschulen soll es 30 Millionen Euro geben.




Kommentieren