Letztes Update am Mi, 24.10.2018 14:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Auch SPÖ ruft Regierung zu Schließung des Abdullah-Zentrums auf



Wien/Istanbul (APA) - Auch die SPÖ verlangt von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) die Schließung des Abdullah-Zentrums für interreligiösen und interkulturellen Dialog in Wien. Es sei „unverständlich, dass Österreich dem Zentrum weiter viele Vorrechte und Privilegien einräumt“, meinte der außenpolitische Sprecher Andreas Schieder am Mittwoch vor dem Hintergrund des Falls des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi.

Auch wenn die Zielsetzung des Zentrums an sich lobenswert sei, „fehlt Saudi-Arabien als Geldgeber die Glaubwürdigkeit, zum interreligiösen Dialog beizutragen“, so Schieder weiter. Das Zentrum diene „als Feigenblatt und PR-Maßnahme“. Die SPÖ werde am (morgigen) Donnerstag einen Entschließungsantrag einbringen. Außerdem solle sich Österreich in der EU für einen sofortigen vollständigen Stopp von Waffenexporten nach Saudi-Arabien einsetzen.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA370 2018-10-24/14:24




Kommentieren