Letztes Update am Mi, 24.10.2018 15:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steinmeier würdigt Spaniens Bedeutung für ein liberales Europa



Madrid (APA/dpa) - Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bedeutung Spaniens für ein liberales und rechtsstaatliches Europa gewürdigt. Bei einem Mittagessen mit König Felipe VI. am Mittwoch in der spanischen Hauptstadt Madrid sagte Steinmeier, Felipe habe sein Regentschaft in keiner einfachen Zeit angetreten.

Die multilaterale, regelbasierte Friedensordnung werde selbst von denen angefochten, die für ihren Erhalt bisher entscheidend gewesen seien, sagte Steinmeier offensichtlich in Anspielung auf US-Präsident Donald Trump. Und selbst mitten im vereinten Europa würden „liberale und rechtsstaatliche Grundprinzipien, der Kern unserer gesellschaftlichen Ordnung“, in Frage gestellt. Nationalisten instrumentalisierten die Sehnsucht vieler Menschen nach Halt und Orientierung, um aus dem „Wir“ der Nation ein „Wir gegen Die“ zu konstruieren.

Der deutsche Bundespräsident hob hervor, Spanier und Deutsche seien seit der gemeinsamen Mitgliedschaft in der Europäischen Union noch einmal näher gerückt. „Wir sind in vielem gleichgesinnt, gerade ... wenn es um die Zukunft Europas geht.“




Kommentieren