Letztes Update am Mi, 24.10.2018 16:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zehn Kilometer Stau nach Lkw-Karambolage auf A1 in Niederösterreich



Melk (APA) - Auf der Westautobahn (A1) bei Melk ist es am Mittwoch zu einer Karambolage dreier Lastwagen gekommen. Ein 29-jähriger bulgarischer Lenker war ins Schleudern geraten, sein Gespann wurde daraufhin von einem nachkommenden Lkw gestreift. Ein weiteres Schwerfahrzeug kollidierte mit dem Lkw des 29-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Wegen der Bergungsarbeiten bildete sich laut Polizei zehn Kilometer Stau.

Die A1 war in Richtung Linz von 10.30 Uhr bis 11.10 Uhr komplett gesperrt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung. Bis 13.00 Uhr war demnach nur die dritte Spur befahrbar.




Kommentieren