Letztes Update am Mi, 24.10.2018 19:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fall Khashoggi - Kronprinz verurteilte „Vorfall“, nicht „Verbrechen“



Riad (APA/AFP) - Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi als „abscheulichen Vorfall“ verurteilt, nicht aber als „Verbrechen“. Bei einem Wirtschaftsforum in Riad sagte der Kronprinz am Mittwoch zu, den Fall aufzuklären. Die Hintermänner würden „zur Rechenschaft gezogen“, sagte er. „Die Gerechtigkeit wird siegen.“

Der Kronprinz sprach auf Arabisch nicht von „Verbrechen“, wie zunächst von manchen Medien vermeldet wurde, sondern von „Vorfall“. Seine Äußerungen wurden vom Simultandolmetscher als „Verbrechen“ (crime) ins Englische übersetzt. Das von Mohammed benutzte arabische Wort bedeutet aber eher „Vorfall“.




Kommentieren